Pallotti-Mobil in der Presse

Pallotti-Mobil ist seit mehr als 20 Jahren „mit Menschen unterwegs“. Das fiel auf, auch der ein oder anderen Journalist*in. Hier einige Auszüge aus der Presse:

„Das Strahlen in den Augen, das finde ich das Tolle.“

In dem Hörfunkbericht von Alfred Herrmann erzählt eine Pallotti-Mobil-Mitarbeiterin, was sie an der Arbeit für Menschen am Rande motiviert. Und wir hören, was die Arbeit für die Mitarbeitenden ausmachen kann.

Radio Beitrag Pallotti-Mobil
am 2. Juni 2019, in der Reihe Apropos-Sonntag auf Antenne Brandenburg

„Ach du liebes Abendland!“

Im Frühjahr 2019 hatten wir Besuch von Firas Alshater, einem syrischen Autor und YouTuber. Auf der Suche danach, was das „christliche Abendland“ eigentlich ist, hat er die Frauen und Männer von Pallotti-Mobil getroffen. Die gesamte Reportage kann hier abgerufen werden (ab 37:00 Min geht es um PM).

#

Mehr als handwerkliche Hilfe

„Erst einmal wird Kaffee gekocht, erzählt und zu gehört, bevor für den alkoholkranken Mann der Umzug gemacht wird. “ Juliane Bittner berichtet im April 2012 in der katholischen Sonntagszeitung des Erzbistums Berlin.)


Im sozialen Brennpunkt

Pallotti-Mobil ist eingebettet in das Netzwerk katholischer Kirche in Nord-Neukölln. “ Über deren Arbeit schreibt Alexandra Wolf im September 2014 in der Kirchenzeitung „Tag des Herrn“.)